Die Gesetzes- und Rechtslage im Bereich Sozialrecht ist umfangreich und ändert sich regelmäßig durch neue Entscheidungen der Gerichte. Erfahrene Anwälte, die sich auf das Thema Sozialrecht spezialisiert haben, sind hier eine willkommene Hilfe für den Hartz4-Empfänger.

Fehlerquote bei Hartz4-Bescheiden hoch

Wegen unerfahrener und nicht umfangreich ausgebildeter Sachbearbeiter in den Jobcentern kommt es zu einer hohen Fehlerquote bei den ausgestellten Hartz4-Bescheiden. Damit auch Sie Ihr Recht auf Hartz4 durchsetzen können, ist hier eine Konsultation eines Anwalts zu empfehlen. Diese ist normalerweise aber recht kostspielig. Um vorab Ihre Aussichten abzuschätzen, kontaktieren Sie uns diesbezüglich mit Ihrem Bescheid.

Beratungshilfeschein schafft Abhilfe

Um nun auch Ihnen, trotz Ermangelung an Geld durch Hartz4, die Möglichkeit auf Rechtsberatung zu gewährleisten, schafft der Beratungshilfeschein Abhilfe. Mit dem Beratungshilfeschein können Sie beratende und gegebenenfalls auch weitere außergerichtliche Tätigkeiten eines Anwalts in Anspruch nehmen, die somit staatlich finanziert werden. Auf diese Weise komplementiert der Schein die Prozesskostenhilfe, die bei gerichtlichen oder mit dem Gerichtsprozess in Verbindung stehenden Tätigkeiten Ihres Anwalts aufkommenden Kosten greift.

Doch wer hat nun Anspruch auf einen Beratungshilfeschein?

Das Beratungshilfegesetz (BerHG) stellt sicher, dass auch Menschen mit geringem Einkommen Unterstützung für Rechtsberatung gewährleistet wird. Demnach müssen die drei folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • nach Abzug aller monatlichen Kosten, auch Miete und Verpflegung, können Sie keine 15€ mehr aufbringen;
  • Sie haben keine alternative Möglichkeit zur Verfügung, wie beispielsweise mobilisierbares Vermögen oder Anrecht auf kostenlose Rechtsberatung durch Vereinsmitgliedschaft;
  • Sie suchen aus einem triftigen Grund Rechtsberatung.

Um Ihnen die Mühe abzunehmen, zum Amtsgericht zu gehen und dort den Schein zu beantragen, erledigen wir das gerne für Sie.

Wenn es zum Prozess gegen das Jobcenter vor Gericht kommt und dieser Erfolg hat, übernimmt das Jobcenter selber die angefallenen Prozesskosten.

Beratungshilfe beim Amtsgericht beantragen

Sofern Sie die oben genannten Kriterien erfüllen, können Sie beim zuständigen Amtsgericht Beratungshilfe beantragen, wodurch Sie kostenlos Rechtsberatung beanspruchen. Wird Ihr Antrag bewilligt, erhalten Sie einen Beratungshilfeschein, mit dem Sie bei einem Anwalt vorstellig werden können.

Kosten für den Sozialrechtsanwalt bei Hartz IV Zuletzt aktualisiert: 01.02.2021 von Jobcenter_Anwalt_Admin